Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Aktuelles

Vize- Pflegedirektorin Christel Klettke verabschiedet sich nach 43 Berufsjahren aus der LWL-Klinik Marl-Sinsen

14.12.2017 | 

Eine „Halteranerin“ mit einem großen Herzen für Kinder und Jugendliche

Pflegedirektorin Anne Rabeneck (li.) bedankte sich herzlich für die gute Zusammenarbeit


Als Auszubildende in der Krankenpflege  trat Christel Klettke 1974 ihren Dienst in der Marler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) an.  Als stellvertretende Pflegedirektorin verlässt sie nun die Fachklinik nach sage und schreibe 43 Jahren .

„Das ist eine steile Karriere, die Langstreckenlaufqualitäten erfordert hat“, so Anne Rabeneck, Pflegedirektorin der LWL-Haardklinik in ihrer Abschiedsrede, „das zeigen die Stationen ihres Werdegangs.“  Nach ihrer Ausbildung zur Pflegehelferin absolvierte Klettke eine weitere Ausbildung zur examinierten Kranken- und Gesundheitshelferin und schließlich eine dreijährige Fortbildung zur Pflegedienstleitung. So stieg die Mutter einer Tochter aus dem Stationsdienst und der Stationsleitung auf in die Pflegedirektion. Auch Peter Eltrop fand viele Worte des Lobes für seine langjährige Kollegin: “Christel Klettke hat  in ihrer gesamten Dienstzeit durch ihr besonderes Engagement, ihre Empathie und ihre Loyalität geglänzt.“  „Halteraner“ seien eben ein besonderer Menschenschlag, fügte der Kaufmännische Direktor der LWL-Klinik Marl-Sinsen augenzwinkernd hinzu.
Nicht nur in der Betriebsleitung, sondern auch unter den Kollegen aller Berufsgruppen der LWL-Klinik Marl-Sinsen genießt Christel Klettke große Anerkennung. Deshalb hatten sich die Kolleginnen und Kollegen zum Abschied auch etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Ein eigens für Christel Klettke aufgenommenes Musikvideo mit Protagonisten aus verschiedenen Berufsgruppen der Klinik sorgte für Tränen der Rührung bei der zukünftigen Ruheständlerin.
„Wir werden Sie vermissen“ - so lautete  das Fazit nicht nur von Anne Rabeneck, sondern der gesamten Belegschaft.
Als zukünftigen stellvertretenden Pflegedirektor haben die Abgeordneten im LWL mit  André Seifert ebenfalls einen Halteraner bestimmt.

In unserem Archiv