Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Aktuelles

Neue Marte-Meo-Therapeuten

07.02.2018 | 

LWL-Haardklinik bietet Ausbildungsgang an

Bild: LWL/Seifert / Pflegedirektorin Anne Rabeneck (ganz li.)und Ausbilderin Anne Kleff (ganz r.) überreichten den frisch gebackenen Marte-Meo-Therapeuten ihre Zertifikate.

Geschafft! Die Absolventen des ersten Ausbildungsgangs zum Marte-Meo-Therapeuten an der Marler Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) halten ihre Zertifikate in ihren Händen. Ein neuer Kursus startet im Mai 2018.

Zweieinhalb Jahre haben die angehenden Marte-Meo-Therapeuten in Blockseminaren unter anderem gelernt, nach Marte-Meo-Maßstäben Kommunikation zu beobachten, Entwicklungsdiagnosen zu erstellen und Handlungsempfehlungen zu entwickeln. Ihre Abschlussprüfung absolvierten die Teilnehmer bei Josje Aarts, der Schwester der Marte-Meo-Begründerin Maria Aarts, am Marte-Meo-Internaional-Institut im niederländischen Eindhoven.

„Ich freue mich, dass wir durch unser Ausbildungsangebot dazu beitragen können, diese wertschätzende und positiv basierte Coachingmethode immer mehr Vertretern unterschiedlicher Berufsgruppen zugänglich zu machen“, so Anne Rabeneck, Pflegedirektorin der LWL-Haardklinik .

Der nächste Ausbildungsgang zum Marte-Meo-Praktiker, der Vorstufe des Marte-Meo-Therapeuten, in der LWL-Klinik Marl-Sinsen startet im Mai 2018. Teilnehmen können Interessierte unterschiedlicher Berufsgruppen wie Erzieher, Therapeuten, Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer oder Ärzte.
Weitere  Informationen erteilt Oliver Kucklinski unter Tel.: 02365 802 2310.
www.lwl-jugendpsychiatrie-marl.de

Hintergrund:
Marte Meo ist ein videogestütztes Coaching, das bewusst den Blick auf positive Aspekte in der Kommunikation richtet. Dies gelingt durch Videoaufzeichnungen einzelner Situationen, die im Anschluss mit der Zielsetzung ausgewertet werden, Sequenzen mit gelungener Kommunikation zum Beispiel zwischen Eltern und Kindern oder Schülern und Lehrern zu identifizieren.

Anschließend schauen sich die Beteiligten die Aufnahme gemeinsam mit einem Coach oder Therapeuten an und werten aus, welche Voraussetzung es für eine solche „gute“ Kommunikation braucht und wie sie diese schaffen können. So werden ihr Selbstvertrauen gestärkt und ihre Entwicklung gefördert.
Marte-Meo-Coachings werden bereits in 40 Ländern eingesetzt, unter anderem in den Bereichen Schule, Kindergarten, Jugendhilfe und Altenheime. Auch in der LWL-Klinik Marl-Sinsen ist Marte Meo bereits seit einigen Jahren ein sehr erfolgreicher Bestandteil des Behandlungsangebots auf unterschiedlichen Stationen.





In unserem Archiv