Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
LWL-Klinik Marl-Sinsen, Haardklinik

In der Schule in der Haard werden hauptsächlich Kinder und Jugendliche beschult, die stationär in der Klinik behandelt werden.

 

 

Schule in der Haard
Spielplatz
Spielplatz

Die Schüler kommen aus folgenden schulischen Einrichtungen:

• aus dem Primarbereich

• aus dem Sekundarbereich I (Haupt-, Real-, Gesamtschüler und Gymnasiasten)

• aus dem Sekundarbereich (Berufskolleg, Gesamtschüler und Gymnasiasten)

• aus den Förderschulbereichen

• aus Projekten der Bundesagentur für Arbeit, der Jugendhilfe und anderen Projekten  

Das Hauptanliegen der Schule ist die unterrichtliche Grundversorgung während des Klinikaufenthaltes -im therapeutischen Kontext. 

Wesentliche Zielsetzungen sind:

•  Abbau von Schulängsten

•  Schaffung von Selbstvertrauen

•  Förderung der schulischen Motivation

•  Leistungssteigerung

•  Einhaltung von Regeln

•  Findung des adäquaten Förderortes usw. Die Schüler sollen nach Möglichkeit soweit gefördert werden, dass sie den Anschluss an den Leistungsstand ihrer Heimatschule halten können. Gezielte Beobachtung und kontinuierliche Beschreibung des Lern- und Leistungsverhaltens sowie des Sozialverhaltens sind dabei unabdingbar und hilfreich, auch im Hinblick auf die weitere Beschulung nach der Entlassung der Schüler.

Besonders wichtig ist die enge Zusammenarbeit mit dem Fachpersonal der Klinik, den Eltern, den Schulen und den Institutionen der Jugendhilfe.

Die Schüler werden im Klassenverband, in Kleingruppen sowie im Einzel-und Förderbereich von 21 gut ausgebildeten Lehrern beschult. Es gilt grundsätzlich das Klassenlehrerprinzip. Der Unterricht orientiert sich an den Richtlinien und Lehrplänen der für den Schüler zuständigen Schule. In jedem Fall ist die spezifische Erkrankung des einzelnen Schülers zu berücksichtigen.

 

Klassenraum
Klassenraum
Klassenraum
Klassenraum
Fachraum
Fachraum
Fachraum
Fachraum

Zusätzlich können die Schüler an projektorientiertem Unterricht teilnehmen.

 

Fachraum
Fachraum

 Was leistet die Schule in  der Haard?

  • Qualifizierter, schülerorienrierter Unterricht
  • Unterricht im festen Klassenverband
  • nach dem Klassenlehrerprinzip
  • Kleine überschaubare Lemgruppen

 


Und was sonst noch?

Weitere Angebote wie

  • Kunstprojekte
  • Umgang mit Neuen Medien
  • Sportprojekte
  • Jazz-Dance
  • Individuelles Lernen
  • Gezielte Förderung durch Zusammenarbeit mit Ärzten, Psychologen, Therapeuten, Schulen.

 
Und danach?

  • Hilfestellung bei Entscheidungen über die weitere Schullaufbahn

Informationen der Klinikschule


So erreichen Sie uns